kategória
szerző
cím
sorozat
kiadó
ISBN
évszám
ár
-
leírás
Előrendelhető
A mezők bármelyike illeszkedjen
A mezők mind illeszkedjen
Líra törzsvásárlónak további kedvezmények>
 
 
Ingyenes szállítás 13.000 Ft felett


Die Schweiz [antikvár]

Otto Siegner

Antikvár
 
,1,5Stellen wir uns einmal vor, man hätte Schulkinder irgendeines Landes vor die Aufgabe gestellt, ein Bild der Schweiz zu zeichnen; was wäre wohl immer wieder anzutreffen? Ein See, Tannenwälder, eine Sennhütte inmitten saftiger Matten, weidende Kühe und, über dem Ganzen, eine von ewigem...
online ár: Webáruházunkban a termékek mellett feltüntetett fekete színű online ár csak internetes megrendelés esetén érvényes.
3640 Ft
Szállítás: 3-7 munkanap
Személyes ajánlatunk Önnek

Die Schweiz [antikvár]

eredeti ár: Az eredeti ár (könyvre nyomtatott ár), a kiadó által ajánlott fogyasztói ár, amely megegyezik a bolti árral (bolti akció esetét kivéve).
5980 Ft
előző ár: 30 napon belüli legalacsonyabb ár.
5382 Ft
akciós ár:
4784 Ft

Vorderstadt Parchim [antikvár]

Otto Köhncke

online ár: Webáruházunkban a termékek mellett feltüntetett fekete színű online ár csak internetes megrendelés esetén érvényes.
3940 Ft

Rügen [antikvár]

Friedrich Griese

online ár: Webáruházunkban a termékek mellett feltüntetett fekete színű online ár csak internetes megrendelés esetén érvényes.
2440 Ft

Deutschland im Farbbild [antikvár]

Rudolf Hagelstange

online ár: Webáruházunkban a termékek mellett feltüntetett fekete színű online ár csak internetes megrendelés esetén érvényes.
3980 Ft

Unsere Welt in Bildern - Bali [antikvár]

Patrick R. Booz

online ár: Webáruházunkban a termékek mellett feltüntetett fekete színű online ár csak internetes megrendelés esetén érvényes.
3440 Ft

Wien [antikvár]

Günter K. Kodek

online ár: Webáruházunkban a termékek mellett feltüntetett fekete színű online ár csak internetes megrendelés esetén érvényes.
4480 Ft

Weimar [antikvár]

Herbert Greiner-Mai

online ár: Webáruházunkban a termékek mellett feltüntetett fekete színű online ár csak internetes megrendelés esetén érvényes.
1940 Ft

Indien [antikvár]

Heinz Langer, Manfred Rudolph

online ár: Webáruházunkban a termékek mellett feltüntetett fekete színű online ár csak internetes megrendelés esetén érvényes.
3940 Ft
Részletesen erről a termékről
Bővebb ismertető
,1,5Stellen wir uns einmal vor, man hätte Schulkinder irgendeines Landes vor die Aufgabe gestellt, ein Bild der Schweiz zu zeichnen; was wäre wohl immer wieder anzutreffen? Ein See, Tannenwälder, eine Sennhütte inmitten saftiger Matten, weidende Kühe und, über dem Ganzen, eine von ewigem Schnee bedeckte Bergkette. So naiv dieses Bild auch anmuten mag, so sehr entspricht dennoch sein tieferer Gehalt der Wahrheit. Die Schweiz besticht den Fremden vor allem durch die Vielfalt ihrer landschaftlichen Schönheiten; ihr Name ruft Vorstellungen von verschneiten Berggipfeln, Abgründen und tosenden Wildbächen, von Matten, Wäldern und klaren Seen wach und läßt nicht zuerst an Kathedralen, Paläste und Museen denken, wie dies etwa auf Frankreich oder Italien zutrifTt. Die Natur hat dieses kleine Land nicht nur vielfältig und reizvoll gestaltet, sondern auch seine natürlichen Grenzen festgesetzt imd dadurch in hohem Maße seine Geschichte bestimmt. Im Zuge der großen Revolution, die in Westeuropa Renaissance und Klassizismus ablöste, begann die Sehnsucht nach der Natur zu erwachen, und es kam daher nicht von ungefähr, daß man gerade auf die Schweiz blickte, dieses in bunter Vielfalt schillernde Kleinod im Herzen Europas. Es gibt wohl kaxmi ein Land, das sich rühmen kann, auf so begeisterte Art von Dichtem besungen worden zu sein. Rousseau, Goethe, Schiller, Albrecht von Haller, Lord Byron, Victor Hugo - um nur einige zu nennen drückten in ihren Werken eine so starke Bewunderung für das kleine Land aus, daß bald ein immer wachsender Strom von Reisenden aus allen Teilen der Welt ihren Spuren zu folgen begann. So wurde die Schweiz zum klassischen Reise- und Ferienland, zum Txmimelplatz Eiu-opas" und wird es auch so lange bleiben, als Menschen inmitten herrlicher Landschaften Ruhe, Erholung und neue Lebensfreude suchen. Die Schweiz ist ein kleines Land; in wenigen Bahn- oder Autostunden kann sie in ihrer größten Breite durchfahren werden. Trotzdem erscheint sie dem Reisenden groß, einmal, weil die Fülle verschiedenartigster Eindrücke ihren wirklichen Rahmen sprengen, dann auch, weil es in diesem Land keine geraden Strecken gibt, nur auf Umwegen kann man sein Ziel erreichen, die in buntem Hin und Her und - vor allem -Auf und Ab die Strecke auf nicht unangenehme Art verlängern; überraschend ändert sich das Landschaftsbild, der Reisende sieht sich in schnellem Wechsel sozusagen vom Nordkap ans Mittelmeer versetzt, von der Gletscherwelt der Alpen an die lieblichen Gestade der Tessiner Seen, wo unter südlichem Himmel freiwachsende Palmen gedeihen. Nicht zu Unrecht schrieb Gonzague de Reynold: Die Schweiz ist nicht ein kleines Land, sondern eine kleine Welt."Aus der Vogelschau erscheint die geographische Gliederung einfach: eine weite Ebene erstreckt sich vom Genfer See im Südwesten bis zum Rhein und Bodensee im Nordosten, eingebettet zwischen dem Jura im Westen imd dem mächtigen Bollwerk der Alpen im Süden und Osten. Die natürlichen Grenzen des Landes lassen nur einige wenige Tore gegen die Nachbarländer hin offen. So öflfnet Basel ein Tor gegen Frankreich und Deutschland, weiter gegen Belgien, Holland und sogar England; Genf weist den Weg nach Frankreich und, der Rhone entlang, bis ans Mittelmeer, während sich südlich der Alpen die sonnige Ebene des Tessins bis weit nach Italien erstreckt. Beim Näherkommen verwischen sich jedoch die Umrisse, die so scharf gezeichnet schienen, und lösen sich in Bilder von ungeahnter Vielgestalt auf. Die Ebene des Mittellandes verdient ihren Namen nur im Gegensatz zu den Gebirgen, die sie umgeben. Es fällt schwer, all die landschaftlichen Verschiedenheiten in Worte zu drängen; denn da gibt es Wälder, Seen und Flüsse, Hügel und Täler. Es genügt, das Mittelland zu durchstreifen, um erstaunt festzustellen, daß sich im Thujgau das Licht wesentlich von dem etwa an den Ufern des Vierwaldstätter Sees unterscheidet, daß in Zürich die Farben von anderer Wirkung sind als etwa in Genf, und daß zum Beispiel das Gesicht des bemischen Mittellandes überhaupt nicht mit dem der Gegend von Lavaux verglichen werden kann, wo weite Rebgelände steil in den Genfer See abfallen. Der Jura ist einheitlicher in seiner Art. Seine parallelen Gebirgszüge, die untereinander durch enge Schluchten verbunden sind, erstrecken sich von Basel bis hinunter nach Genf. Überall finden wir ausgedehnte Weiden und Tannenwälder, die dem Jura das Gepräge geben und ihn als ein Gebiet von
Termékadatok
Cím: Die Schweiz [antikvár]
Szerző: Otto Siegner
Kiadó: Office du Livre
Kötés: Vászon
Méret: 230 mm x 270 mm
Otto Siegner művei
Bolti készlet  
Vélemény:
Minden jog fenntartva © 1999-2019 Líra Könyv Zrt.
A weblapon található információk közzétételéhez, másolásához a működtetők írásbeli beleegyezése szükséges.
Powered by ERBA 96. Minden jog fenntartva.
mobil nézet