kategória
szerző
cím
sorozat
kiadó
ISBN
évszám
ár
-
leírás
Előrendelhető
A mezők bármelyike illeszkedjen
A mezők mind illeszkedjen
Líra törzsvásárlónak további kedvezmények>
 
 
Ingyenes szállítás 10.000 Ft felett

Hannah Vogt - Schuld oder Verhängnis? [antikvár]

Schuld oder Verhängnis? [antikvár]

Hannah Vogt

Antikvár
 
EINLEITUNG Kann man die Vergangenheit auf sich beruhen lassen? Was hat die Jugend mit der Vergangenheit zu tun? Ein achtzehnjähriger ehemaliger Volksschüler, der sich in einer Abendschule auf die Reifeprüfung vorbereitete, hörte im Geschichtsunterricht Schallplatten mit Reden von Hitler...
3980 Ft
Szállítás: 3-7 munkanap
Részletesen erről a termékről
Bővebb ismertető
EINLEITUNG Kann man die Vergangenheit auf sich beruhen lassen? Was hat die Jugend mit der Vergangenheit zu tun? Ein achtzehnjähriger ehemaliger Volksschüler, der sich in einer Abendschule auf die Reifeprüfung vorbereitete, hörte im Geschichtsunterricht Schallplatten mit Reden von Hitler und Goebbels. Unter dem Eindruck dieser Reden schrieb er an einen älteren Bekannten : „Es ist unfaßbar. Hätte mir vorher einer gesagt, daß ich der Nachkomme eines Geschlechtes sei, das Männer hervorgebracht hat, die Menschen zu Tode quälten, bloß weil sie Juden waren - ich hätte ihm ins Gesicht geschlagen. Ich habe an diesem Abend fast darüber geweint, daß ich ein Deutscher bin . . . Wir brauchen uns nicht zu wundern, wenn man im Ausland oft nichts von unserem Volk wissen will . Wie ist es möglich, daß es heute noch Menschen gibt, welche die damaligen Verbrechen gutheißen?" Dieser Brief, den ein junger Mensch in der Erschütterung seiner ersten Begegnung mit der jüngsten deutschen Vergangenheit schrieb, enthält die Antworten auf unsere Frage in der kürzesten Form. Niemand wird ernsthaft behaupten wollen, die heutige Jugend trüge eine Verantwortung für die deutsche Politik und Geschichte von 1914 bis 1945. Aber das, was damals geschah, geht die junge Generation dennoch etwas an — und sei es nur deshalb, weil sie ein geteiltes Vaterland als Erbe übernehmen und wissen muß, wie es durch hemmungslose Machtpolitik zu dieser Spaltung kam. Die Vergangenheit geht den jungen Menschen aber auch deshalb etwas an, weil kein Volk auf dieser Welt isoliert und für sich allein lebt. Es kann uns nicht gleichgültig sein, wie die andern über unser Volk denken, und es nützt uns nichts, wenn wir vor unangenehmen Tatsachen der Vergangenheit die Augen verschließen. Dadurch kann im Gedächtnis der übrigen Völker das Schreckliche nicht ausgelöscht werden. Vor allem aber geht die Vergangenheit die heutige Jugend deshalb etwas an, weil Verbrechen, wie sie in einer unmittelbar hinter uns liegenden Zeit begangen wurden, sich nie mehr wiederholen dürfen. Daraus ergeben sich drei Folgerungen: Mehr Wissen ist nötig Wir müssen mehr und zuverlässiger über die jüngste Vergangenheit unterrichtet sein. Die Informationen, die ein junger Mensch auf zufällige Weise hier und da erhält, sind oft recht widerspruchsvoll. Da gibt es Filme über den General Rommel, über den Admiral Canaris, über das Attentat vom 20. Juli 1944 oder über Hitlers Leben. Da gibt es Memoiren, in denen mehr oder minder Beteiligte die Ereignisse des „Dritten Reiches" aus ihrer Sicht darstellen und nicht selten versuchen, sich und ihre Handlungen zu rechtfertigen. Zeitungen und Illustrierte berichten über die Prozesse, die heute noch gegen Aufseher, Ärzte und Kommandanten von Konzentrationslagern geführt werden müssen, weil sich einige von ihnen bisher dem Zugriff des Richters zu entziehen wußten. Da gibt es aber auch Menschen, die die Hitlerzeit bewußt miterlebt haben und etwa folgendes
Termék adatok
Cím: Schuld oder Verhängnis? [antikvár]
Szerző: Hannah Vogt
Kiadó: Verlag Moritz Diesterweg
Kötés: Fűzött kemény papírkötés
Méret: 160 mm x 220 mm
Szerzőről
Hannah Vogt művei
Bolti készlet  
Vélemény:


Minden jog fenntartva © 1999-2019 Líra Könyv Zrt.
A weblapon található információk közzétételéhez, másolásához a működtetők írásbeli beleegyezése szükséges.
Powered by ERBA 96. Minden jog fenntartva.
mobil nézet