kategória
szerző
cím
sorozat
kiadó
ISBN
évszám
ár
-
leírás
Előrendelhető
A mezők bármelyike illeszkedjen
A mezők mind illeszkedjen
Líra törzsvásárlónak további kedvezmények>
 
 
Ingyenes szállítás 10.000 Ft felett

 
VORWORT Der Wert genau bezeichneter Stimmen in der Kammermusik wird oft verkannt, die Notwendigkeit sogar vielfadi bestritten. Wáhrend es für das Solospie! als Selbstverstándlichkeit gilt, Fíngersatz und Bogenstridi genau zu überiegen und vorzuzeidinen, begnügt man sich in der Kammermusik...
online ár: Webáruházunkban a termékek mellett feltüntetett fekete színű online ár csak internetes megrendelés esetén érvényes.
3440 Ft
Szállítás: 3-7 munkanap
Személyes ajánlatunk Önnek

Symphonie Nr. 8 F dur [antikvár]

Ludwig van Beethoven

online ár: Webáruházunkban a termékek mellett feltüntetett fekete színű online ár csak internetes megrendelés esetén érvényes.
3740 Ft

Musik lexikon I-II. [antikvár]

Hugo Riemanns

online ár: Webáruházunkban a termékek mellett feltüntetett fekete színű online ár csak internetes megrendelés esetén érvényes.
48000 Ft

Das Buch der Balladen [antikvár]

Alfred Meissner, Friedrich Hebbel, Josef Christian von Zedlitz, Ludwig Bechstein

online ár: Webáruházunkban a termékek mellett feltüntetett fekete színű online ár csak internetes megrendelés esetén érvényes.
7280 Ft

Chopin [antikvár]

Bronislaw v. Pozniak

online ár: Webáruházunkban a termékek mellett feltüntetett fekete színű online ár csak internetes megrendelés esetén érvényes.
8200 Ft

Synopsis Quattuor Evangeliorum [antikvár]

online ár: Webáruházunkban a termékek mellett feltüntetett fekete színű online ár csak internetes megrendelés esetén érvényes.
15000 Ft

Concerto Grosso [antikvár]

Georg Friedrich Händel

online ár: Webáruházunkban a termékek mellett feltüntetett fekete színű online ár csak internetes megrendelés esetén érvényes.
2740 Ft

Dresdner Philharmonie 1982/83 [antikvár]

online ár: Webáruházunkban a termékek mellett feltüntetett fekete színű online ár csak internetes megrendelés esetén érvényes.
1940 Ft

Alles ist gewesen, alles ist Gegenwart Italien (dedikált példány) [antikvár]

Carlo Levi

online ár: Webáruházunkban a termékek mellett feltüntetett fekete színű online ár csak internetes megrendelés esetén érvényes.
8200 Ft
Részletesen erről a termékről
Bővebb ismertető
VORWORT Der Wert genau bezeichneter Stimmen in der Kammermusik wird oft verkannt, die Notwendigkeit sogar vielfadi bestritten. Wáhrend es für das Solospie! als Selbstverstándlichkeit gilt, Fíngersatz und Bogenstridi genau zu überiegen und vorzuzeidinen, begnügt man sich in der Kammermusik meist mit Zufalisfingersátzen und -bogén stridien", wie man sie beim Vomblattspielen" gebraucht und in Kauf nehmen mufl. Die Vernachlássigung im Unterricht und die meist unzulángliche Wiedergabe, die gerade die wertvollsten Werke der Violinliteratur erfahren, finden ihre Er* kíárungen in diesem Űbelstand und in der falschen Auffassung, daB man an einem Kammermusikwerk weniger gewissenhaft zu öben habe als an einem Konzertstück Die vorliegende Neuausgabe der Beethovenschen Violinsonaten ist in erster Linie aís Studienausgabe gedacht und erstreckt sidi auf die genaue Bezeichnung der Violinstimme, wáhrend sich die Klavierpartitur auf den Text der Gesamtausgabe von Beethovens Werken stützt. Dem Geiger ist alsó die Möglichkeit geboten, die dem Klavierpart übergelegte Original-Geigenstimme vergleichend heranzuziehen. Bei der Wahl des Fingersatzes standén klanglidhe Erwágungen und die Erfordernisse des musikaiischen Ausdrudces im Vordergrund, sodaft an Stelle aílgemein gűltiger Fingersatzschablone die unbequemere" Gleidiberechtigung aller Lagen getreten ist. Die Bezeidinung der Bogenstriche geschah von dem Gesichtspunkte aus, daB der Bindebogen Beethovens nicht überall als Strichbogen" für die exakte Ausführung, sondern öfter noch als Phrasierungsbogen" zu werten ist. Natürlichkeit der Bogenbehandlung und sinngemáfie Deklamation im Zusammenwirken mit einem musikalisch begründeten Fingersatz waren dabei bestimmend. Die Frage der Trillernachschláge ist derart geregelt worden, dafi überall da, wo ein Nachschlag notwendig, jedoch von Beethoven nicht notiert ist, derselbe in Klammer hinzugefügt wurde. Nur im ersten Satz der G^dur-Sonate op. 96 ist von diesem Gebrauch abgewichen worden, weil die Auffassungen über die Interpretation des Trillerhauptmotivs auíterordentlich auseinandergehen. Nach Ansidit des Herausgebers bedürfen aber auch hier die Triller stets eines Nachsdhlages, um nicht an Rundung und natürfidier Anmut einzubüfien. Die einzige Ausnahme machen die beiden a Pralltriller nach dem Pizzicato, Takt 140, 141, und der lange Triller auf fis, Takt 267, der am besten durch Arthalten der c Hauptnote auf dem letzten Viertel, alsó in beiden Instrumenten ohne Nachschlag gespielt wird. Die Kettentriller in der Kreutzer-Sonate sind, wenn nicht ausdrücklich angegeben, ohne Nachschlag auszuführen, der lange Doppeltriller mit der Fermate gegen Schlufi des Variationensatzes am natürlichsten mit einem kurzen Halt auf e, alsó ohne Nachsdilag in der Geige und mit dem Nachschlag fisis- im Klavier nach dem letzten Achtel des auf sechs Schláge verlángerten Fermatentaktes. tr" ir--------- Inwieweit die damalige Begrenzung der Klaviatur und die dadurch bedingte Beschránkung des Tonumfangs die Ursache verschiedenartiger Fassungen von Parallelstellen, Wegfall von Oktavverdoppelungen usw gewesen ist, bleibe dahingestellt. Als eklatantes Beispiel veránderter Melodieführung sei auf die Wiederkehr des zweiten Themas im ersten Satz der A^dur^Sonate op. 30 Nr. 1 aufmerksam gemadit: hier wird der charakteristische Septimenschritt in die Sext verwandelt, offensichtlich, weil das dreigestrichene fis nicht zur Verfügung stand. Wie aber erklárt sich dann die Führung der Geigenstimme, die sogar auf die schmückende, diromatische Wendung e <íis d" verzichtet? Bei der Programmaufstellung sollten die Geiger endlidi bedenken, dafi es aufier der Kreutzer- und der Frühlings= Sonate oder allenfalls der in c moll noch unendlidi viel Schönes, wenn auch áufierlidh weniger Wirkungsvolles in den anderen sieben Sonaten gibt, die mit Unrecht vor ihren berühmteren Schwestern zurückgesetzt werden.
Termékadatok
Cím: Sonaten I. [antikvár]
Szerző: Beethoven Ludwig van Beethoven
Kiadó: C. F. Peters
Kötés: Félvászon
Méret: 230 mm x 300 mm
Beethoven művei
Ludwig van Beethoven művei
Bolti készlet  
Vélemény:
Minden jog fenntartva © 1999-2019 Líra Könyv Zrt.
A weblapon található információk közzétételéhez, másolásához a működtetők írásbeli beleegyezése szükséges.
Powered by ERBA 96. Minden jog fenntartva.
mobil nézet